Bitte die für das Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse eingeben. Der Benutzername wird dann an diese E-Mail-Adresse geschickt.

Willkommen

Die Feuerwehr der Gemeinde Riederich begrüßt Sie herzlich auf Ihrer Homepage.

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns und unsere Aufgaben interessieren. Auf den nächsten Seiten möchten wir uns Ihnen vorstellen und Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Einsatzabteilung

50 Mitglieder der aktiven Wehr bilden das Rückgrat des Katastrophen-schutzes in der Gemeinde. Die ehrenamtlichen Frauen und Männer bilden sich ständig weiter um rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr für Ihre Sicherheit zu sorgen.

Weiterlesen

Jugendabteilung

Spiel, Spaß, Bewegung und Feuerwehrtechnik – diese Themen bilden die Schwerpunkte in der Ausbildung zukünftiger Brandbekämpfer. Seit über 40 Jahren sind Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren mit vollem Tatendrang dabei und bilden das Grundgerüst der aktiven Wehr.

Weiterlesen

Neues Hobby gesucht?

 

 

 

 

 

 

 Wir suchen ständig junge und engagierte Menschen für unsere Feuerwehr!
Schau doch mal unverbindlich bei uns rein.

Aktuelles

Ferienprogramm 2022

Am Samstag, den 30.7. konnten wir 31 Kinder der Gemeinde bei uns im Feuerwehrhaus willkommen heißen. Nach einer kurzen Begrüßung ging auch schon der praktische Teil des Nachmittags los: Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt. Während eine Gruppe mit dem Feuerwehrauto ein brennendes Haus löschen musste, konnten die anderen Gruppen an verschiedenen Stationen feuerwehrtechnisches Gerät ausprobieren oder das Löschfahrzeug alleine erkunden. Auch bei unserem Atemschutz Parkour waren die Kinder mit viel Freude dabei. Mit den Hebekissen wurde das Heben von Lasten demonstriert, und eine eingeklemmte Person befreit. All diese Stationen wurden von Betreuern überwacht und unter entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.

Natürlich durfte nach all der An­stren­gung eine Stärkung in Form einer Rote Wust nicht fehlen.

 

141. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen-Feuerwehr Riederich

Am Samstag, den 23.07.2022 veranstaltete die Freiwillige-Feuerwehr Riederich ihre 141. Jahreshauptversammlung.
Mit entsprechendem Hygienekonzept und einem vor der Versammlung durchgeführten Corona-Schnelltest bei allen Versammlungsteilnehmerinnen und Teilnehmern, konnte Kommandant Harald Hacker die Einsatzabteilung, Altersabteilung und Jugendfeuerwehr in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses begrüßen.
In seinem ausführlichen Bericht über die Gesamtfeuerwehr, konnte der Kommandant über insgesamt 126 Einsätze im vergangenen Jahr berichten. Nach wie vor sind die relativ hohen Einsatzzahlen den immer wiederkehrenden Hagel und Starkregenereignissen zuzuordnen. Aber auch in der technischen Hilfeleistung sind die Einsatzkräfte immer mehr gefordert.
Daher begrüßte er um so mehr, dass der mehrjährige Feuerwehr-Bedarfsplan durch die Gemeindeverwaltung genehmigt wurde und ab 2023 in Kraft tritt. Mit diesem Schritt hat die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Verwaltung die Weichen in die richtige Richtung gestellt, um auch in Zukunft eine leistungsstarke und gut ausgerüstete Feuerwehr zu unterhalten.
Harald Hacker bedankte sich bei den insgesamt 47 Einsatzkräften und selbstverständlich auch bei der Jugend- und Altersabteilung für das geleistete im vergangen Jahr.
Denn es waren nicht nur der normalen Übungs- u. Einsatzdienste bei denen sich die Kameradinnen und Kameraden engagierten. Man unterstütze z.B. auch über mehrere Wochen und Monate den DRK-Ortverband Metzingen an der Corona-Teststelle an der Riedericher Gutenberghalle.
Für dieses große Engagement fand auch Bürgermeister Tobias Pokrop in seiner Ansprache lobende und höchst anerkennende Worte. Er schätzt die enge Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Feuerwehr und anderer Hilfsorganisationen in höchstem Maße.
Am Ende seiner Ausführungen konnte er alle Funktionsträger in ihren Ämtern entlasten und dankte vor allem nochmals dem Kommandanten Harald Hacker und seinen beiden Stellvertretern Ralf Schmauder und Jörn Weiser für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.
 
Ehrungen:
- 15 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Lars-Michael Stiefel
- 25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Simon Hantl, Markus Kürz, Jörg Schmauder
- 30 Jahre aktiver Feuerwehrdienst: Michael Schleppe
 
Beförderungen:
- Beförderung zur Feuerwehrfrau – Natalie Schell
- Beförderung zum Oberfeuerwehrmann – Marcel Richter, Marc Wiedwald
- Oberlöschmeister: Michael Mutsch
 
Neueinstellungen Einsatzabteilung:
- Nick Kopschitsch (Übertritt von der Jugend in die Einsatzabteilung):
 
Neueinstellungen Jugendabteilung:
- Youdy Shek Taleb
- Klara-Ana Japec
- Andrew Bürker
- Ben Veit
- Jan Meyer
 
Amtsübergaben:
- Jugendfeuerwehrwart Michael Mutsch:
Nach 15 Jahren im Amt des Jugendfeuerwehrwarts übergibt er sein Amt an den neu gewählten Lars-Michael Stiefel.
Auch die bisher stellvertretenden Jugendfeuerwehrwarte Simon Kiesow und Patrick Wessely geben ihre Ämter ab und übergeben diese an die Neugewählten Tobias Burk und Dominik Hiller.
 
- Gerätewart/Hausmeister:
Nach 32 Jahren im Amt des Hausmeisters und Gerätewarts übergibt Heinz Schleppe seine bisherigen Ämter und verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Die Nachfolger sind Jan-Philip Stiefel, Patrick Wessely und Alexander Ernst.
 
 

Fahrsicherheitstraining in Münsingen!

Gestern nahmen zwei Maschinisten der Freiwilligen Feuerwehr Riederich am Fahrsicherheitstraining in Münsingen teil.
Bereits einen Tag vor dem praktischen Teil gab es eine theoretische Einweisung im Umgang mit den Einsatzfahrzeugen.
Im praktischen Teil wurden dann auf abgesperrter Strecke verschiedene Gefahrensituationen, wie sie auch im Einsatzfall vorkommen können geübt. Unter anderem gab es verschiedene Ausweichmanöver, Vollbremsungen auf trockener und nasser Fahrbahn und vieles mehr.
Ein gelungener Tag bei dem die Maschinisten neue Extremsituationen erleben durften ging viel zu schnell zu Ende.

Notfall Telefax

 

 

 

 

 

Diese Telefax wurde für hör- und sprechgeschädigte Menschen entwickelt und kann mit Klick auf das Bild heruntergeladen werden. Ausgefüllt kann es an den Notruf 112 gesendet werden.

Europa Notruf